Zu Produktinformationen springen
1 von 7

Changsha Rich Nonferrous Metals Co.,Ltd

Galinstan-Schmelzpunkt 10 °C/50 °F GaInSn Eutektisches Wärmeübertragungsflüssigmetall

Galinstan-Schmelzpunkt 10 °C/50 °F GaInSn Eutektisches Wärmeübertragungsflüssigmetall

Normaler Preis $22.69
Normaler Preis $0.00 Verkaufspreis $22.69
Sale Ausverkauft
Menge

139 auf Lager

Galinstan Eutektisches Flüssigmetall
Flüssige Galinstan-Legierung aus Gallium, Indium und Zinn von Changsha Rich Nonferrous Metals Co.,Ltd

Schmelzpunkt: 10°C / F50°F
(Eu10C)

Verhältnis: (nach Gewicht %) Gallium 68,5 %, Indium 21,5 %, Zinn 10 %
Verpackt in einer HDPE-Flasche

Hier sind einige seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften:

1. Schmelzpunkt: Galinstan ist eine Legierung mit niedrigem Schmelzpunkt und einem Schmelzpunkt von etwa 10 °C, was sie zu einer der Metalllegierungen mit dem niedrigsten bekannten Schmelzpunkt macht.

2. Dichte: Galinstan hat eine Dichte von etwa 6,4 g/cm³, was niedriger ist als bei vielen gewöhnlichen Metallen.

3. Wärmeausdehnungskoeffizient: Galinstan hat einen relativ niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten, etwa 13,1 x 10^-6/K, was bedeutet, dass seine lineare Ausdehnung bei Temperaturänderungen relativ gering ist.

4. Elektrische Leitfähigkeit: Galinstan hat eine gute elektrische Leitfähigkeit mit einer Leitfähigkeit von etwa 3,46 x 10^6 S/m, etwas niedriger als Kupfer und andere unedle Metalle.

5. Wärmeleitfähigkeit: Galinstan hat eine relativ niedrige Wärmeleitfähigkeit von etwa 16,5 W/mK, niedriger als Kupfer und andere unedle Metalle.

6. Härte: Da Galinstan eine flüssige Legierung ist, kann seine Härte nicht mit herkömmlichen Härtemessungen beschrieben werden.

7. Viskosität: Die Viskosität von Galinstan variiert je nach Temperatur und Belastung und liegt bei Raumtemperatur typischerweise bei etwa 0,002 Pa·s.

8.Oberflächenspannung: Galinstan hat eine relativ niedrige Oberflächenspannung von etwa 0,7–0,8 N/m, was bedeutet, dass seine Oberfläche im flüssigen Zustand relativ aktiv ist und nicht zur Tröpfchenbildung oder Ausbreitung neigt.

9.Geringe Toxizität: Galinstan ist relativ sicher und weist eine geringe Toxizität auf, was es in bestimmten Anwendungen zu einem potenziellen Ersatz für giftiges Quecksilber macht.

10.Beschichtbarkeit: Galinstan kann auf verschiedene Oberflächen aufgetragen werden, um leitende und wärmeleitende Beschichtungen zu bilden, was es möglicherweise für elektronische, optoelektronische und energiebezogene Anwendungen nützlich macht.

11.Kompatibilität mit bestimmten Materialien: Galinstan ist mit einigen Materialien wie Indiumoxid und Zinnoxid gut kompatibel. Dies macht es potenziell nützlich als Elektroden- oder Leitermaterial in einigen elektronischen Geräten.

12.Hoher Brechungsindex: Galinstan hat einen relativ hohen Brechungsindex, etwa 1,8, was es möglicherweise für optische Anwendungen wie die Herstellung von Linsen und optischen Komponenten mit hohem Brechungsindex nützlich macht.

13. Die eutektische Gallium-Indium-Zinn-Legierung ist ein nichtmagnetisches Material, was bedeutet, dass sie keinen Ferromagnetismus, Paramagnetismus oder Diamagnetismus aufweist. Obwohl es sich nicht um ein magnetisches Material handelt, verfügt es über einen einzigartigen magnetoelektrischen Effekt, der bei Vorhandensein eines Magnetfelds zu einer Änderung seines elektrischen Widerstands führt. Dieser Effekt kann zur Herstellung spezieller elektronischer Geräte wie magnetoelektrische Sensoren und Schalter genutzt werden.

14.Galinstan wurde nicht umfassend auf seine Biokompatibilität untersucht. Während es potenzielle Anwendungen in industriellen Umgebungen wie Temperatursensoren und Flüssigmetallelektroden gibt, wurden seine Biokompatibilität und Sicherheit für medizinische Anwendungen noch nicht vollständig bewertet. Daher sind bei der Verwendung von Galinstan als Medizinprodukt oder biomedizinisches Material eingehendere Untersuchungen und Bewertungen erforderlich, um dessen Sicherheit und Biokompatibilität sicherzustellen.

Insgesamt hat Galinstan einen niedrigen Schmelzpunkt, eine geringe Dichte, einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten, eine gute elektrische Leitfähigkeit, eine geringe Wärmeleitfähigkeit, eine relativ niedrige Oberflächenspannung und eine gute Fließfähigkeit, was es möglicherweise für bestimmte Anwendungen wie Temperatursensoren und Flüssigmetallelektroden nützlich macht und thermoelektrische Materialien. Die geringe Toxizität, Beschichtbarkeit, Kompatibilität mit bestimmten Materialien und der hohe Brechungsindex machen Galinstan zu einem Material mit potenziellen Anwendungen in den Bereichen Elektronik, Optik, Energie und Medizin.

Vollständige Details anzeigen